A Free Template From Joomlashack

A Free Template From Joomlashack

Kolumbien

Armut und Gewalt

In Kolumbien lebt fast die Hälfte der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze. Über zehn Millionen Arme führen ein erbärmliches Leben in den Slums der Großstädte. Der Mindestlohn beträgt 408000 Pesos (entspricht ca. 150 €) wobei das Leben nicht viel günstiger ist als in Europa. Supermärkte sind genauso teuer, wenn nicht gar teurer als in Deutschland. Viele Menschen sind ohne Arbeit und müssen durch betteln oder Kleinstjobs ihre Familien ernähren. Daher ist das Großstadtbild geprägt von Bettlern, Straßenverkäufern und Straßenkindern.
Kolumbienhilfe.org